Studie: Wie Smartphones die Wirbelsäule belasten

S

Nutzer von Smartphones haben ein erhöhtes Risiko einen Bandscheibenvorfall zu erleiden oder an Herz- Kreislauf- Erkrankungen zu erkranken. Zudem haben sie ein höheres Risiko an Depressionen zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie aus den USA. Dies resultiert in erster Linie aus der schlechten Körperhaltung bei der Benutzung des Smartphones.

Sie sind aus unserem täglichen Leben einfach nicht mehr wegzudenken: Tablets und Smartphones. Doch offensichtlich ist die Benutzung dieser beliebten Geräte weit aus gesundheitsschädlicher als wir bis jetzt angenommen haben. Damit sind nicht die gefährlichen Strahlen gemeint, die Smartphones abgeben können, sondern viel mehr Haltungsschäden.

Nacken und Wirbelsäule wird stark belastet

So haben Wissenschaftler jetzt herausgefunden, dass die vorgebeugte Haltung bei der Benutzung der Smartphones den Nacken und die Wirbelsäule stark belastet. Wie eine jetzt veröffentlichte Umfrage ergab, nutzen wir pro Tag unser Smartphone durchschnittlich 81 Minuten. Diese Zeit kommt zusätzlich hinzu, denn viele von uns arbeiten auch an einem Schreibtisch und haben dort auch die ungesunde vorgebeugte Haltung.

Und auch beim Essen nehmen wir diese, eigentlich vollkommen ungesunde Haltung ein. Das dies nicht ohne gesundheitliche Folgen bleibt, sollte eigentlich jedem bewusst sein. Der Kopf eines Erwachsenen wiegt zwischen vier und sechs Kilogramm und je weiter wir unsern Kopf nach vorne beugen, desto mehr belastet dies die Wirbelsäule.

Kräfte bis zu 30 Kilogramm

Senken wir den Kopf in einem Winkel von 15 Grad steigt somit die Kraft die auf unsere Wirbelsäule wirkt auf etwa 12 Kilogramm. Beträgt der Winkel 60 Grad wirkt sogar eine Kraft von etwa 30 Kilogramm auf die Wirbelsäule im Nacken- und Halsbereich. Das haben US- amerikanische Wissenschaftler jetzt im Rahmen einer aktuellen Studie errechnet.

Die Folge dieser hohen Belastung können sehr vielfältig sein: So kann die große Belastung im Nacken – und Halsbereich auch zu einem frühzeitigen Verschleiß der Bandscheibe führen. Neben Bandscheibenvorfällen kann es aber auch zu Herz- Kreislauf- Problemen kommen. Somit sind Nutzer von Smartphones hohen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt.

Smartphone auf Augenhöhe halten

Auch vorangegange Studien sind bereits zu dem Ergebnis gekommen, dass die Belastung des Nackens das Ergebnis einer schlechten Körperhaltung ist. Durch die Nutzung eines Smartphones, das zum Neigen des Kopfes führt, wird die Wirbelsäule immer stärker belastet und letztendlich verliert die Wirbelsäule ihre natürliche Krümmung.

Wie die Wissenschaftler in ihrem Bericht betonen, kann eine schlechte Körperhaltung generell zu chronischen Schmerzen, Herzerkrankungen und Depressionen führen. Wer sein Smartphone auf Augenhöhe hält, sieht zwar nicht ganz so gut aus, aber tut immerhin etwas Gutes für seine Gesundheit.

Abschließend ein paar Tipps für eine bessere Haltung:
[list type=“check“] [list_item]Beim Lesen und Schreiben auf dem Smartphone, das Gerät dichter vor das Gesicht holen und lieber die Augen senken als den Kopf.[/list_item] [list_item]Nicht zu lange in der ungesunden Haltung bleiben, sondern in regelmäßigen Abständen den Kopf von rechts nach links bewegen und das Ohr zur jeweiligen Schulter senken[/list_item] [list_item]Mehrmals am Tag den Nacken nach oben überstrecken und gleichzeitig die Schultern nach Unten ziehen, bis ein Zug in der Wirbelsäule spürbar ist.[/list_item] [/list]

Über den Autor

Ronny Richert

Hallo meine Name ist Ronny Richert und ich bin Inhaber von http://www.blogbold.de und schreibe gelegentlich auch interessante und vor allem ausführliche Artikel. Bei Fragen stehe ich ihnen gern zur Verfügung.

Schreiben sie einen Kommentar

Beliebte News