Studie: Vor dem Sport essen oder nicht? Studie: Vor dem Sport essen oder nicht?
Sollte man vor dem Sport etwas essen oder nicht? Direkt vor dem Sport sollte man dies nicht tun. Will man durch seine sportliche Aktivität... Studie: Vor dem Sport essen oder nicht?

Sollte man vor dem Sport etwas essen oder nicht? Direkt vor dem Sport sollte man dies nicht tun. Will man durch seine sportliche Aktivität etwas an Körpergewicht verlieren, sollte man auf jedem Fall mit leeren Magen Sport treiben, denn dann greift der Körper auf die Fettreserven zurück und nicht auf die Kohlenhydrate.

Der Volksmund sagt ja bekanntlich, dass man direkt vor dem Sport nichts essen sollte. Doch stimmt das wirklich? Wissenschaftler aus Großbritannien sind dieser Frage jetzt etwas genauer nachgegangen und haben keine eindeutige Antwort, denn es kommt in erster Linie darauf an, ob sie mit ihrer sportlichen Aktivität abnehmen wollen oder lediglich fit bleiben wollen.

Mit leeren Magen trainieren

In einer aktuellen Studie untersuchten die britischen Wissenschaftler zehn leicht übergewichtige Männer, dabei kamen die Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass es sich durchaus lohnt vor dem Sport auf eine Mahlzeit zu verzichten. So verzeichneten die Forscher bei den Probanden die mit leeren Magen 60 Minuten walkten eine erhöhte Aktivität von Enzymen die für den Stoffwechsel zuständig sind.

Diese sorgten in erster Linie dafür, dass während des Trainings der Körper auf die Fettreserven zurückgreift und nicht auf die vorher verzehrten Kohlenhydrate. Umgekehrt sank sie, wenn die Probanden zwei Stunden vor ihrem Training eine kalorienreiche und kohlenhydratreiche Nahrung zu sich nahmen.

Nützliche Veränderungen im Fettgewebe

Ihre Ergebnisse bestärkten die Vorstellung, dass Fettgewebe oft unterschiedlich miteinander konkurrierende Aufgaben zu erfüllen hat, so die Wissenschaftler in ihrem aktuellen Bericht, den sie in dem Fachmagazin „American Journal of Physiology – Endocrinology and Metabolism“ veröffentlichten.

So reagiert das Fettgewebe nach einer Mahlzeit auf das Essen, so die Wissenschaftler weiter. Durch sportliche Aktivitäten werden zu diesem Zeitpunkt nicht die gleichen nützlichen Veränderungen innerhalb des Gewebes simuliert wie im nüchternen Zustand, so die Wissenschaftler in ihrem Bericht weiter.

Weniger ist mehr

Das bedeutet, dass Sport mit leeren Magen zu mehr wünschenswertem Veränderungen im Fettgewebe führt und das die Veränderungen auf lange Sicht gut für unsere Gesundheit sein werden, so die britischen Wissenschaftler von der University of Bath zum Abschluss ihres aktuellen Reports.

Wie ältere Studien schon bewiesen haben, ist moderater Sport besser als ein hartes Fitnessprogramm. Zudem stellten Wissenschaftler fest, dass eine halbe Stunde Sport am Tag eine allgemein gesunde Lebensweise fördert. So berichteten Probanden, die weniger Sport trieben von mehr Energie und einer höheren Motivation, sich sportlich zu betätigen und im Alltag einen gesunden Lebensstil einzuhalten.

Ronny Richert Admin

Hallo meine Name ist Ronny Richert und ich bin Inhaber von http://www.blogbold.de und schreibe gelegentlich auch interessante und vor allem ausführliche Artikel. Bei Fragen stehe ich ihnen gern zur Verfügung.

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.