Pille danach ab morgen ohne Rezept

P

Ab dem morgigen Sonntag ist die „Pille danach“ rezeptfrei in deutschen Apotheken zu bekommen. Mädchen ab dem 14. Lebensjahr erhalten dann die „Pille danach“ ohne Rezept in allen Apotheken. Mädchen unter 14 Jahren wird ein Arztbesuch empfohlen. Zudem wird es das Medikament nicht in Online- Apotheken geben.

Wer heute noch ungeschützten Sex hat, braucht für die „Pille danach“ ein Rezept, ab dem kommenden Sonntag gibt es dann die Pille danach auch ohne Rezept. Der Bundesrat hatte im Vorfeld eine entsprechende Verordnung gebilligt, die die Verschreibungspflicht der beiden derzeitig auf dem Mark zu bekommenen Präparate aufhebt.

Nicht in Online- Apotheken erhältlich

Mit dieser Neuregelung wird ein Beschluss der Kommission der Europäischen Union endlich auch in Deutschland umgesetzt. Die beiden Mittel, die in Deutschland zu bekommen sind, unterdrücken bzw. verzögern den Eisprung. Dadurch verhindert die Pille danach eine Befruchtung nach ungeschützten Geschlechtsverkehr.

Doch eins sollte nie vergessen werden: Je mehr Zeit nach dem ungeschützten Sex vergeht, desto weniger wirksam ist das Mittel. Zudem wird es beide Präparate nicht in Online- Apotheken, sondern nur in herkömmlichen Apotheken geben. Damit soll nicht nur eine schnellere Einnahme, sondern auch eine bessere Beratung gewährleistet sein.

Krankenkassen übernehmen in einigen Fällen die Kosten

Zudem sicherte die Bundesapothekenkammer eine kompetente und diskrete Beratung der Betroffenen zu. Außerdem wird das Mittel auch nur an betroffene Frauen nicht an Boten ausgegeben. Zudem wird die Pille danach auch nicht auf Vorrat ausgegeben werden. Mädchen die das 14. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben, wird ein Arztbesuch empfohlen.

Mädchen in dieser Altersklasse bekommen das Medikament im Normalfall nicht in der Selbstmedikation, erklärte auch der Präsident der Kammer, Andreas Kiefer, in einer aktuellen Stellungnahme. Bei jungen Frauen bis zum 20. Lebensjahr übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für das Medikament, sofern sie ein Rezept vorlegen.

Kosten 16 bis 18 Euro

Ohne Rezept muss das Medikament allerdings aus der eigenen Tasche gezahlt werden. In der Regel sollte die Kosten nicht mehr als 16 bis 18 Euro betragen, heißt es zum Abschluss.

Die Pille danach muss nach ungeschützten Sex so früh wie möglich eingenommen werden und eignet sich auch nicht zur regelmäßigen Empfängnisverhütung, denn sie stört den natürlichen Menstruationszyklus. Die Pille danach sollte zudem auch nicht mit der „Abtreibungspille“, die den Wirkstoff Mifepriston enthält verwechselt werden.

Über den Autor

Schreiben sie einen Kommentar

Beliebte News