Kreis Greiz: Legionellen in fünf Turnhellen entdeckt – Duschen abgeschaltet

K

In einigen Turnhallen im Kreis Greiz wurden in den Wasserleitungen Legionellen entdeckt. Allerdings sind noch nicht alle Turnhallen im Kreis überprüft, so dass noch weitere Turnhallen hinzukommen könnten. Als Vorsichtsmaßnahme wurden in den betroffenen Hallen die Duschen abgestellt.

Mit Legionellen gibt es in Deutschland immer wieder Probleme. So jetzt auch in fünf Turnhallen im Kreis Greiz. Bei routinemäßigen Kontrollen wurden Legionellen in den Wasserleitungen entdeckt. Die Bakterien können grippeähnliche Beschwerde hervorrufen. In schlimmen Fällen kann es auch zu einer Lungenentzündung kommen.

Duschen vorübergehend abgestellt

Betroffen sollen die Turnhallen des Ulf- Merbold- Gymnasium Greiz, der Realschule Greiz- Pohlitz, der Grundschule Weida- Liebsdorf, des Dörrffel- Gynasium in Wieda und die Kurt-Rödel- Turnhalle in Greiz sein, so das Landesratsamt in Greiz am Dienstag der laufenden Woche.

Um Gesundheitsgefährdung so weit wie möglich auszuschließen, wurden die Duschen vorrübergehend ausgeschaltet, hieß es am heutigen Nachmittag weiter. Das Waschen am Waschbecken ist allerdings weiterhin möglich. Es wurden die Duschen abgestellt, weil der Erreger durch zerstäubtes, vernebeltes Wasser übertragen wird.

Noch nicht alle Turnhallen überprüft

Die Kontrolle von allen 15 Turnhallen im Kreisgebiet ist allerdings noch nicht komplett abgeschlossen, so eine Sprecherin der Verwaltung. Daher ist auch noch nicht auszuschließen, dass auch weitere Turnhallen betroffen sein könnten. In den kommenden Sommerferien sollen die Wasserleitungen so überarbeitet werden, dass die Verbreitung der Bakterien ausgeschlossen ist, hieß es zum Abschluss.

Legionellen kommen in erster Linie in Süß- und Salzwasser vor, besonders bei einer Temperatur von 25 bis 50 Grad. Doch nicht jeder Kontakt mit Leitungswasser in dem die Bakterien vorkommen, führt zu Gesundheitsgefährdung. Erst das Einatmen des bakteriellhaltigen Wasser kann zu einer Infektion führen.

Über den Autor

Matthias Thomgu

Hallo, ich bin Matthias Thomgu und bin hier für das Thema Krankenversicherung und Forschung zuständig. Bei Fragen zu meinen Artikeln dürfen sie mir gern eine Mail schreiben, welche ich so schnell wie möglich beantworten werde.

von Matthias Thomgu

Beliebte News