Ebola- Epidemie: Erster Deutscher an Ebola erkrankt

E

Gut 1000 Personen sind in Afrika schon an Ebola gestorben und gut 1800 infizierten sich mit dem Erreger. Nun ist auch ein erster Deutscher unter den Erkrankten. Es handelt sich um einen Medizinstudenten. Ob sich der Verdacht bestätigt, müssen aktuelle Proben zeigen, die an ein Labor geschickt worden.

Nun ist auch ein erster Deutscher von der Ebola- Epidemie betroffen. Aktuellen Medienberichten zufolge soll ein Medizinstudent aus Deutschland wird wegen Ebola-Verdachts in einem Krankenhaus in dem Land Ruanda untersucht werden.

Der Deutsche litt auch an Malaria

Der deutsche Patient soll in der Zwischenzeit schon auf der Isolierstation liegen, heißt es weiter. Es seien diverse Proben entnommen und an ein Labor geschickt worden. Ein Testergebnis soll spätestens in zwei Tagen vorliegen.

Der deutsche Bürger klagte nach aktuellen Angaben des zuständigen Ministeriums nach einem Aufenthalt in Liberia über Fieber, außerdem war der Deutsche an Malaria erkrankt.

Knapp 1000 Tote und 1800 Infizierte

Der Medizinstudent hatte sich nur wenige Tage in dem westafrikanischen Land aufgehalten, dass in der letzten Woche wegen der Ebola- Epidemie den nationalen Notstand ausgerufen hatte. Der Student aus Deutschland ist der erste Patient in Ruanda, der seit Ausbruch der Krankheitswelle in Westafrika wegen Ebola-Verdachts untersucht wird.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte die Ebola-Epidemie im Westen Afrikas am Freitag der vergangenen Woche zum internationalen Gesundheitsnotfall erklärt. Nach ihren aktuellen Angaben starben bis zum heutigen Tage nahezu tausend Menschen an dem durch Körperflüssigkeiten übertragenen Erreger, mehr als 1800 Personen infizierten sich mit dem Erreger.

Über den Autor

Frank Müller

Hallo mein Name ist Frank Müller und ich bin der Chefredakteur von blogbold.de

Schreiben sie einen Kommentar

Beliebte News