Bertelsmann- Studie: Mandel-OPs in mancher Region achtmal häufiger

B

In einigen Bundesländern Deutschlands finden bis zu acht Mal mehr Operationen statt, bei denen Mandeln oder der Blinddarm herausgenommen wird, das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie. Rein medizinisch sind diese Unterschiede nicht zu erklären.

Kindern und Jugendliche werden in manchen Regionen Deutschlands bis achtmal häufiger die Mandeln herausgenommen als anderswo. Ähnlich große Unterschiede gibt es allerdings auch bei Blinddarm- oder Prostata-Operationen.

Rein medizinisch nicht zuer klären

Zu diesem aktuellen Ergebnis kommen zwei neue unabhängige Untersuchungen der Bertelsmann Stiftung und der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Auch beim Einsatz künstlicher Kniegelenke, bei Kaiserschnitten oder Gebärmutterentfernungen unterscheidet sich die Operationshäufigkeit zwischen den Regionen innerhalb Deutschlands.

Wie die Autoren der beiden Studien in einer aktuellen Stellungnahme erklärten, sind rein medizinisch seien solche Unterschiede nicht zu erklären.

Über den Autor

Frank Müller

Hallo mein Name ist Frank Müller und ich bin der Chefredakteur von blogbold.de

Schreiben sie einen Kommentar

Beliebte News