Anti- Diät- Tag 2015: Warum Diäten nichts bringen

A

Viele Deutsche haben es schon mal in ihrem Leben mit einer Diät versucht. Doch die meisten sind früher oder später gescheitert. Denn Diäten sind auf keinen Fall dafür geeignet, um langfristig Gewicht zu verlieren. Wer langfristig Gewicht verlieren will, sollte seine Ernährung umstellen.

Deutschland wird immer dicker. Mittlerweile sind über 50 Prozent der deutschen Bevölkerung übergewichtig bzw. adipös. Früher oder später ist jeder einmal von seinem zu hohen Gewicht genervt und versucht sich an einer Diät. Allerdings scheitert fast jeder früher oder später an dem guten Vorsatz der Diät. Wir erklären ihnen, warum Diäten langfristig eher sinnlos sind.

Auf den ersten Blick scheint es ein Widerspruch in Sich zu sein: Einerseits mahnt die Weltgesundheitsorganisation, dass es immer mehr Übergewichtige gibt, aber auf der anderen Seite warnen Gesundheits- Experten vor Diäten und Hungerkuren. Doch wie passt das nun genau zusammen?

Diäten können mehr schaden als nützen

Laut aktuellen Angaben der WHO wird es im Jahr 2030 noch deutlich mehr übergewichtige Menschen geben als bislang. Doch warum sind Diäten nun schlecht für den normalen Verbraucher? Ganz einfach, denn Diäten bringen auf lange Sicht keinen Erfolg. So sind Diäten total ungeeignet um sein Gewicht dauerhaft zu reduzieren.

Spätestens am Ende der Diät setzt der berühmte Jo- Jo- Effekt ein und man legt in der Rege mehr Gewicht zu, als man in der Diät verloren hat. Zudem büßt man während der Diät viel zu viel Lebensqualität ein. Außerdem ist die Gefahr nicht zu unterschätzen, dass man im Rahmen der Diät in eine Essstörung abdriftet.

Motivation gewinnen

Ist jemand fettleibig, ist der BMI also über 35, kann die Diät ein guter Einstieg sein, wer jedoch auf Dauer ein niedrigeres Gewicht erreichen will, sollte seine Ernährung dauerhaft umstellen. Doch wie gelingt dies am besten? An erster Stelle sollte die Motivation stehen. So sollte man sich als erstes bewusst machen, warum man sein Gewicht reduzieren möchte.

Wenn man sich in seiner Haut nicht mehr wohlfühlt, ist wohl die beste Motivation um abzunehmen, Der Schlankheitswahn sollte beim Thema Abnehmen jedoch keine Rolle spielen. Auch sollten die Ziele nicht zu hochgesteckt werden, realistische Ziele sind hier besonders wichtig. Wer sich zum Beispiel vornimmt 20 Kilogramm abzunehmen, wird früher oder später enttäuscht sein.

Nicht in alte Gewohnheiten verfallen

Stattdessen sollte man sich überlegen, was das eigene Wohlfühlgewicht ist, ohne andauernd Zahlen und BMI- Vorgaben im Kopf zu haben. Als nächsten Schritt sollte man sich darüber Gedanken machen, warum man was und wie viel isst. Zum Beispiel warum man in Stresssituationen immer zur Schokolade greift oder warum man beim Fußballabend mit Freunden immer eine Tüte Chips leert.

Bei vielen Menschen die mit einem zu hohen Gewicht zu kämpfen haben ist es schlichtweg die Gewohnheit. Jetzt sollte man sich Gedanken machen, wie man das ändern kann? Die Lösung heißt hier ganz einfach: Bewusst essen. So sollte man sich Gedanken darüber machen, was man weglassen bzw. durch gesündere Lebensmittel ersetzen kann.

Wer abnehmen will muss sich bewegen

Wenn man sich statt den vielen Schokoriegeln einfach Obst mit ins Büro nimmt, hat man sich schon viel vorgenommen. Allerdings sollte nichts verboten sein. Keiner soll für immer auf seine Schokolade oder auf sein Eis verzichten. Hier gilt: In Maßen ist alles erlaubt. Zudem ist auch besonders wichtig: Wer abnehmen will, muss sich ausreichend bewegen.

Jedoch wer mehrere Jahre kein Sport gemacht hat, sollte nicht gleich mit Joggen anfangen. Für den Anfang ist ein ausgedehnter Sonntagsspaziergang ausreichend. Eigentlich sind es ganz simple Dinge die den Unterschied machen. So könnte man auch öfter mal das Auto stehen lassen oder die Treppe nehmen, anstatt mit dem Fahrstuhl zu fahren. Kleine Schlitte bringen bekanntlich auch den gewünschten Erfolg.

Über den Autor

Ronny Richert

Hallo meine Name ist Ronny Richert und ich bin Inhaber von http://www.blogbold.de und schreibe gelegentlich auch interessante und vor allem ausführliche Artikel. Bei Fragen stehe ich ihnen gern zur Verfügung.

Schreiben sie einen Kommentar

Beliebte News