Abnehmen: Wie lange muss ich trainieren um abzunehmen?

A

Sport und Ernährung sind zwei Komponenten die unerlässlich sind, wenn es um das Thema abnehmen geht. Doch Fett verbrennt man beim Sport erst nach 20 oder 30 Minuten und dann auch nur am meisten beim Intervalltraining. Zudem ist eine Ernährungsumstellung besonders wichtig, wenn man auf lange Sicht sein Gewicht reduzieren will.

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung ist übergewichtig oder fettleibig. Nicht jeder findet sich mit seinem Übergewicht ab. Doch die überflüssigen Pfunde wieder loszuwerden kann unter Umständen ein harter Kampf sein. Die beiden Zauberwörter heißen hier Ernährungsumstellung und Sport. Doch wie viel Sport muss man treiben um wirklich abzunehmen?

Sport hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern hält den Körper auch fit. Als erstes sollte man wissen, dass die Fettverbrennung nicht sofort bei der ersten sportlichen Bewegung einsetzt. Hier ist ein wenig Durchhaltevermögen gefragt, denn die Fettverbrennung setzt bei den meisten Menschen erst nach 20 Minuten ein.

Kein Fixpunkt für Fettverbrennung

Bei einigen Menschen beginnt die Fettverbrennung auch erst nach einer halbe Stunde. Doch gibt es einen fixen Punkt, ab wann die Fettverbrennung bei einem Menschen einsetzt? Die Antwort hierlautet leider nein. Im menschlichen Körper gibt es unterschiedliche Wege der Energiegewinnung und die laufen in der Regel parallel ab.

Die Art der Energiegewinnung hängt wiederrum von der Intensität und der Dauer der sportlichen Belastung ab. Starten wir also mit dem sportlichen Training, geht es als allererstes an die Träger der unmittelbaren Zellenenergie, auch Adenosintriphosphat genannt. Trainiert man also nur sehr kurz und intensiv, wird nur sehr wenig Fett verbrannt, zuerst geht es den Kohlenhydraten an den Kragen.

Intervalltraining bringt am meisten

Will man allerdings in erster Linie sein Fett loswerden, sollte man eher länger trainieren bei geringeren Belastungen. Das heißt zum Beispiel für das Joggen, dass man hier eher ein langsames Tempo an den Tag legen sollte. Die beste Abnehmmethode in Bezug auf Sport ist allerdings das Intervalltraining.

Beim Joggen heißt das nichts anderes, dass man während des Laufens seine Geschwindigkeit immer mal wieder kurzfristig steigert. Wann und wie der Körper am besten Fett verbrennt ist aber von Mensch zu Mensch sehr verschieden. Das hängt neben dem Sport auch von weiteren Faktoren ab wie zum Beispiel der Muskelmasse, dem Stresslevel und der Ernährung.

Mehr Kalorien verbrauchen

Doch Sport allein reicht in der Regel nicht aus, um die Pfunde wieder los zu werden. Auch sollten Betroffene ihre Ernährung langfristig umstellen. Eine Diät hilft hier nicht wirklich weiter, denn die Pfunde sind dann schneller wieder drauf als dem Betroffenen lieb sein dürfte. Die Faustregel lautet beim Abnehmen man sollte mehr Kalorien verbrauchen als man zu sich nimmt.

Doch nicht jeder hat die Kalorienangaben im Kopf. Doch auch hier kann das Smartphone weiter helfen. So gibt es einige gute Apps die dem Betroffenen weiterhelfen können, damit er einen Überblick behält, wie viele Kalorien er bereits zu sich genommen hat. Bei vielen Menschen hilft auch die alte Faustregel von früher „FDH“ (friss die Hälfte). Nach einer kurzen Weile hat sich der Magen auch an die kleineren Portionen gewöhnt.

Über den Autor

Matthias Thomgu

Hallo, ich bin Matthias Thomgu und bin hier für das Thema Krankenversicherung und Forschung zuständig. Bei Fragen zu meinen Artikeln dürfen sie mir gern eine Mail schreiben, welche ich so schnell wie möglich beantworten werde.

Schreiben sie einen Kommentar

Beliebte News